Publications

BOOKS

Hutfless, Esther; Zach, Barbara (Hg.): Queering Psychoanalysis. Psychoanalyse und Queer Theory – Transdisziplinäre Verschränkungen. Zaglossus, Wien 2017 (2nd Edition 2018).

Esther Hutfless, Elisabeth Schäfer: Hélène Cixous. Gespräch mit dem Esel. Blind schreiben. Zaglossus, Wien 2017 (2nd Edition 2019).

Esther Hutfless, Gertrude Postl, Elisabeth Schäfer (Hg.): Hélène Cixous. Das Lachen der Medusa, zusammen mit aktuellen Beiträgen. Passagen Verlag, Wien 2013 (2nd edition 2017).

Esther Hutfless, Roman Widholm (Hg.): Reihe Verhältnisse, Band II: Zusammenbruch, Turia + Kant Verlag, Wien 2012.

Esther Hutfless: In Dir mehr als Dich – Phänomenologien des Begehrens zwischen diskursiver Produktion und leiblichem Zur-Welt-Sein, Königshausen & Neumann, Würzburg 2011.

Esther Hutfless, Roman Widholm (Hg.): Reihe Verhältnisse, Band I: Identifizierungen, Turia + Kant Verlag, Wien 2011.


JOURNAL ARTICLES AND BOOK CHAPTERS

Together with Elisabeth Schäfer: Kristeva’s subject-in-process/on trial. In: Maria Margaroni (Ed.): Understanding Kristeva, Understanding Modernism. London: Bloomsbury 2021 [peer reviewed].

„Homosexualität und Ungerechtigkeit“ und „Psychosynthese“. In: Nolte, Tobias; Rugenstein, Kai (Ed.): 365 x Freud. Ein Lesebuch für jeden Tag. Stuttgart: Klett-Cotta, 2022, Seiten zum 9. April und zum 27. September.

Gesellschaftliche Machtverhältnisse in Analyse. Für eine plurale und intersektionale Psychoanalyse. In: Stimme. Zeitschrift der Initiative für Minderheiten. 123/2022, pp.11–13.

Of Traces, Translations and Deconstruction. Reading Laplanche with Derrida. In: The Undecidable Unconscious, Volume 8/2021, University of Nebraska Press, pp. 1-27 [peer reviewed].

Von Identität zu Differenz zu Alterität. Jean Laplanche und das Denken nicht-normativer Geschlechtlichkeit in der Psychoanalyse. Kinderanalyse. Psychoanalyse im Kindes- und Jugendalter und ihre Anwendungen. 30. Jahrgang, 1, Jänner 2022, pp. 4-27 [peer-reviewed].

Queere Körper. In: Arthur Bölderl, Ulrike Kadi, Gerhard Unterthurner, Heidi Wilm (Ed.): Körperglossar. Wien/Berlin: Turia + Kant 2021, pp. 128-132.

„In a State of Motion“. Plädoyer für eine queere und nicht-normative Psychoanalyse. In: texte. psychoanalyse. ästhetik. kulturkritik. Heft 2, 2020, 40. Jahrgang. Wien: Passagen Verlag, pp. 26-46.

Vergessen wir nicht – die Körper! Randgänge zwischen Philosophie und Psychoanalyse. In: Skale, Elisabeth; Schlüter, Sabine; Kadi Ulrike (Hg.): Psychoanalyse – nicht ohne meinen Körper. Sigmund-Freud-Vorlesungen 2019, Frankfurt am Main: Brandes & Apsel 2020, pp. 116-126.

Together with Elisabeth Schäfer and Gertrude Postl: Open Text – Open Performance: Hélène Cixous and Ariane Mnouchkine. In: Laura Cull Ó Maoilearca and Alice Lagaay (Ed.): The Routledge Companion to Performance Philosophy, New York: Routledge 2020, pp. 330-335 [peer reviewed].

Together with Elisabeth Schäfer and Barbara Zach: Was ist queer-feministische Psychoanalyse? Überlegungen zu einer kritischen und offenen Praxis. In: Zehetner, Bettina; Macke, Karin (Ed.): Freiheit und Feminismen. Feministische Beratung und Psychotherapie. Gießen: Psychosozial-Verlag 2020, S. 231-248.

Psychoanalysis to come – A “Freuderridian” Approach to a Non-Normative Psychoanalysis. In: The Undecidable Unconscious, 6/2019, University of Nebraska Press. pp. 1-27. Open Access: DOI: 10.1353/ujd.2019.0000 [peer-reviewed].

Together with Elisabeth Schäfer: How to be a Refug(e)e for a Stranger? Fragments And Brief Chronicles of the Time of Migration. In: Oliver, Kelly; Madura, Lisa M., Ahmed, Sabeen (Ed.): Refugees Now. Rethinking Borders, Hospitality, and Citizenship. London: Rowman & Littlefield 2019, pp. 259-272 [peer-reviewed].

Zur Kritik der Heteronormativität – Queere Perspektiven in der Psychotherapie. Psychotherapie Forum. Psychotherapie Forum, Springer, Mai 2019, pp. 44-50. Open Access: https://doi.org/10.1007/s00729-019-0116-z [peer-reviewed].

Together with Elisabeth Schäfer: Die unbedingte Universität der Vielfalt. Für plurale und starke Stimmen queer-feministischer Philosophie an universitären Instituten und Institutionen. In: Buchhammer, Brigitte (Ed.): Freiheit – Gerechtigkeit – Liebe. Festschrift zum 75 Geburtstag von Herta Nagl-Docekal. Wien: LIT Verlag 2019, pp. 107-126.

The Case of Dora – A Queer Perspective on Hysteria and Perversion. In: Finzi, Daniela; Westerink, Herman (Hg.): Dora, Hysteria and Gender. Reconsidering Freud’s Case Study. Leuven: Leuven University Press 2018, S. 135-148 [peer reviewed].

Together with Elisabeth Schäfer: The Lesson of the Cockroach. Towards an Ethics of Ugliness. In: Rodrigues, Sara; Przybylo, Ela (Ed.): On the Politics of Ugliness. London/New York: Palgrave 2018, pp. 103-124 [peer-reviewed].

Jenseits der Binarität – Psychoanalyse und Queer-Theory. In: Psychologie & Gesellschaftskritik, 42. Jahrgang, Nr. 165, 1/2018, Wien 2018, pp. 33-53.

Zur Dekonstruktion von Identität. Psychoanalytische und queere Perspektiven. In: Ulrike Kadi, Sabine Schlüter, Elisabeth Skale (Ed.): Alte und neue Identitäten. Sigmund-Freud-Vorlesungen 2017. Mandelbaum Verlag, Wien 2018, pp. 221-233.

Die Zukunft einer Illusion: Eine queer-psychoanalytische Kritik am Identitätsdenken der Psychoanalyse. In: Hutfless, Esther; Zach, Barbara (Ed.): Queering Psychoanalysis. Psychoanalyse und Queer Theory – Transdisziplinäre Verschränkungen. Zaglossus, Wien 2017, pp. 133-180.

Together with Barbara Zach: Queering Psychoanalysis. Vorwort. In: Hutfless, Esther; Zach, Barbara (Ed.): Queering Psychoanalysis. Psychoanalyse und Queer Theory – Transdisziplinäre Verschränkungen. Zaglossus, Wien 2017, pp. 9-29.

Queer [Theory]: Annäherungen an das Undarstellbare. Einleitung. In: Hutfless, Esther; Zach, Barbara (Ed.): Queering Psychoanalysis. Psychoanalyse und Queer Theory – Transdisziplinäre Verschränkungen. Zaglossus, Wien 2017, pp. 31-47.

Together with Elisabeth Schäfer: 49 Fragmente zum „Humanismus“. In: Buchhammer, Brigitte (Ed.): Lernen, Mensch zu sein. Beiträge des 2. Symposiums der SWIP Austria. LIT Verlag, Wien 2017, pp. 313-322.

Together with Elisabeth Schäfer: Supplement I: Queere Séancen. In: Esther Hutfless, Elisabeth Schäfer (Ed.): Hélène Cixous. Gespräch mit dem Esel. Blind schreiben. Zaglossus, Wien 2017, pp. 61-88.

Together with Elisabeth Schäfer: Queen* of Queers. Die „wahre“ Herrin* des Signifikanten. In: Bissige Geschichten. Feminismen, Humor und Widerstand. AEP Informationen. Feministische Zeitschrift für Politik und Gesellschaft. Nr. 4/2016, Innsbruck, pp. 24-26.

Together with Elisabeth Schäfer: Writers are Dogs. Schreiben, Denken, Tier-Werden. In: Sublin/mes. philosophieren von unten. a queer reviewed journal. Heft #6, Wien 2016, pp. 27-32. https://sublinesblog.files.wordpress.com/2016/09/sublinmes-6-animot-final1.pdf

Together with Elisabeth Schäfer: [a …]. In: Sublin/mes. philosophieren von unten. a queer reviewed journal. Heft #6, Wien 2016, 45-48. https://sublinesblog.files.wordpress.com/2016/09/sublinmes-6-animot-final1.pdf

Wider die Binarität – Psychoanalyse und Queer Theory. In: Heterosexualität und Homosexualität revisited, Journal für Psychoanalyse, 36. Jahrgang, Ausgabe 57, Seismo Verlag, Zürich 2016, pp. 99-115. Open Access: https://doi.org/10.18754/jfp.57.7 [peer-reviewed].

„Il faut bien manger“ – „Mündlichkeit“ als Ethik der Offenheit in Philosophie und Psychoanalyse. In: Elisabeth Skale, Sabine Schlüter, Ulrike Kadi (Ed.): Lust. Verschlingen. Alles. Sigmund-Freud-Vorlesungen 2015. Mandelbaum Verlag, Wien 2016, pp. 22-33.

q:p Queering Psychoanalysis – Research Group on Bodies and Sexualities. In: Brigitte Buchhammer (Ed.): Neuere Aspekte in der Philosophie: aktuelle Projekte von Philosophinnen am Forschungsstandort Österreich, Axia Academic Publishers, Wien 2015, pp. 389-397.

Together with Elisabeth Schäfer: Don’t put up a brave front! Fragmente Queerer Anarchien am Rand, an der Grenze, im Zwischen. In: Brigitte Buchhammer (Ed.): Neuere Aspekte in der Philosophie: aktuelle Projekte von Philosophinnen am Forschungsstandort Österreich, Axia Academic Publishers, Wien 2015, pp. 32-37.

Telephon. In: Matthias Schmidt (Ed.): Rücksendungen zu Jacques Derridas Die Postkarte. Ein essayistisches Glossar. Turia + Kant, Wien 2015, pp. 349-356.

Nietzsche, die Allergie und ich. In: Sublin/mes. philosophieren von unten. a queer reviewed journal. Heft #5, Wien 2015, pp. 17-22.

Together with Elisabeth Schäfer: RRRRRRR_Rhythmythology. In: Sublin/mes. philosophieren von unten. a queer reviewed journal. Heft #4, Wien 2014, pp. 11-16.

Anarchie als queer-feministische Praxis. In: AEP Informationen. Feministische Zeitschrift für Politik und Gesellschaft. Nr. 3/2014, Innsbruck, pp. 25-27.

Together with Elisabeth Schäfer: Mésanges Viennoises. Of Voices, Birds and Women. In: AEP Informationen. Feministische Zeitschrift für Politik und Gesellschaft, Heft Nr. 2 / 2014, Innsbruck.

„Man muss wohl essen“. „Mündlichkeit“ als Ethik der Offenheit in Philosophie und Psychoanalyse. In: texte. psychoanalyse. ästhetik. kulturkritik. Herausgegeben von Ulrike Kadi, August Ruhs, Karl Stockreiter, Gerhard Zenaty. Passagen Verlag. Heft 4/2013, 33. Jahrgang, pp. 7-24.

Together with Elisabeth Schäfer: 8 Frauen. In: Sublin/mes. philosophieren von unten. a queer reviewed journal. Heft #3, Wien 2013, pp. 37-43.

Der unterbrochene Mythos. Prekarität und Freiheit zwischen Selbst-Organisation und Gemeinschaft. In: Brunner, Claudia; Fink, Dagmar; Krondorfer, Birge; Prokop, Sabine (Ed.) Prekarität & Freiheit, Feministische Wissenschaft, Kulturkritik und Selbstorganisation, Verlag Westfälisches Dampfboot, Münster 2013, pp. 200-209.

Brechen/schneiden wir rasch ab_. In: Esther Hutfless, Gertrude Postl, Elisabeth Schäfer (Ed.): Hélène Cixous: Das Lachen der Medusa zusammen mit aktuellen Beiträgen, Passagen Verlag, Wien 2013, pp. 121-130.

Together with Elisabeth Schäfer: Flugschrift. In: Esther Hutfless, Gertrude Postl, Elisabeth Schäfer (Ed.): Hélène Cixous: Das Lachen der Medusa zusammen mit aktuellen Beiträgen, Passagen Verlag, Wien 2013, p. 131.

Together with Elisabeth Schäfer und Gertrude Postl: … der luftigen Schwimmerin, der fliegenden Diebin … Vorwort zu Hutfless, Gertrude Postl, Elisabeth Schäfer (Ed.): Hélène Cixous: Das Lachen der Medusa zusammen mit aktuellen Beiträgen, Passagen Verlag, Wien 2013, pp. 13-20.

Together with Elisabeth Schäfer: Don’t put up a brave front! Fragmente Queerer Anarchien am Rand, an der Grenze, im Zwischen. In: Sublin/mes. philosophieren von unten. a queer reviewed journal. Heft #2, Wien 2013, pp. 13-18.

Together with Elisabeth Schäfer: Die Transience des Lebendigen denken / eine queere Philosophie versprechen. In: Sublin/mes. philosophieren von unten. a queer reviewed journal. Heft #. 1, Wien 2012, pp. 15-19.

Together with Rosa Danner: Die Wissenschafter_in und ihr Double – Ein Fremd- und Selbstversuch, Lecture Performance im Rahmen von Philosophy on Stage #3, in: Mediathek // Philosophy on Stage #3, http://homepage.univie.ac.at/arno.boehler/php/?p=6225, 2012.

Das wilde Sein. Akt – Ereignis – Schöpfung. In: critica, Zeitschrift für Philosophie und Kunsttheorie (ISSN: 2192-3213), Band I / 2012, pp. 17-29 [peer-reviewed].

Kollaps – Zur politischen Dimension der passage à l’acte, in: Esther Hutfless, Roman Widholm (Ed.): Reihe Verhältnisse, Band II: Zusammenbruch, Turia + Kant Verlag, Wien 2011, pp. 43-64.

Begehren als Widerstand. Zur Phänomenologie des Begehrens im Kontext postmoderner Subjekt–konzeptionen. In: Matthias Flatscher, Martin Huth, Iris Laner, Thomas Stadlbauer und Gerhard Thonhauser (Ed.): Neue Stimmen der Phänomenologie. Die Tradition – Das Selbst. Band I., Bautz Verlag, Nordhausen 2011, p. 233-243 [peer-reviewed].

Haemophilia. In: Hutfless, Esther; Widholm, Roman (Ed.): Reihe Verhältnisse, Band I Identifizierungen, Turia + Kant, Wien 2010, pp. 119-132.


TRANSLATIONS

From English to German:

Jack Drescher: Von Bisexualität zu Intersexualität: Geschlechterkategorien neu denken. In: Hutfless, Esther; Zach, Barbara (Ed.): Queering Psychoanalysis. Psychoanalyse und Queer Theory – Transdisziplinäre Verschränkungen. Zaglossus, Wien 2017.


Together with Elisabeth Schäfer: Teresa de Lauretis: Der queere Trieb: Rereading Freud mit Laplanche. In: Hutfless, Esther; Zach, Barbara (Ed.): Queering Psychoanalysis. Psychoanalyse und Queer Theory – Transdisziplinäre Verschränkungen. Zaglossus, Wien 2017.


Together with Mirko Wittwar: Lee Edelman: Der grausamste Schnitt: Queerness und die Psychoanalyse. In: Hutfless, Esther; Zach, Barbara (Ed.): Queering Psychoanalysis. Psychoanalyse und Queer Theory – Transdisziplinäre Verschränkungen.
Zaglossus, Wien 2017.

Tim Dean: Lacan und Queer Theory. In: Hutfless, Esther; Zach, Barbara (Ed.): Queering Psychoanalysis. Psychoanalyse und Queer Theory – Transdisziplinäre Verschränkungen. Zaglossus, Wien 2017.

Eve Watson: Queering Psychoanalysis und Psychoanalysing Queer. In: Hutfless, Esther; Zach, Barbara (Ed.): Queering Psychoanalysis. Psychoanalyse und Queer Theory – Transdisziplinäre Verschränkungen. Zaglossus, Wien 2017.

Anne Worthington: Warum Lacan? Psychoanalyse und Queer Theory. In: Hutfless, Esther; Zach, Barbara (Ed.): Queering Psychoanalysis. Psychoanalyse und Queer Theory – Transdisziplinäre Verschränkungen. Zaglossus, Wien 2017.

King Kong und Goldlöckchen: Griffin Hansbury: Transmännlichkeiten vor dem Hintergrund der Trans-Trans-Dyade. In: Hutfless, Esther; Zach, Barbara (Ed.): Queering Psychoanalysis. Psychoanalyse und Queer Theory – Transdisziplinäre Verschränkungen. Zaglossus, Wien 2017.

Together with Mirko Wittwar: Jack Pula: Gender aus der Perspektive der Transgender-Erfahrung. In: Hutfless, Esther; Zach, Barbara (Ed.): Queering Psychoanalysis. Psychoanalyse und Queer Theory – Transdisziplinäre Verschränkungen.
Zaglossus, Wien 2017.


ONLINE

Deterritorialisierungen des Begehrens. Zur Aktualität von Guy Hocquenghems „queerer“ Kritik an der Psychoanalyse. Soziopolis, 8. Dezember 2021.

„Staying with the crises“ Psychoanalytische Ansätze zur Klimakrise. 22. Mai 2020.

„Perversion“ als Abwehr – Anmerkungen zu Pathologisierungsdiskursen in der Psychoanalyse. 20. Oktober 2018.

Warum Psychoanalytiker*innen politisch nicht schweigen sollten – Zum Verhältnis Politik und Psychoanalyse. 27 February 2018.

Psychoanalyse und Identität – Zur Kritik einer Illusion. 15 January 2017.

Hysteria – Perversion – Subversion. Some Remarks from a Queer Perspective. 22 February 2016.

Vom Ankommen im Mainstream und dessen unangenehmen Antworten – zur aktuellen Gender-Debatte. 23 September 2015.

Hat die Psychoanalyse den Körper je schon gedacht? 17 September 2015.

Queer Theory: Antwort auf einige Vorurteile. 26 April 2015.

Überlegungen zur Frage der Geschlechtsidentität (Gender-Identity) in der psychoanalytischen Theorie. 2 November 2014.

Collapse –The Political Dimension of the „passage à l’acte“. 4 September 2014.

Psychoanalyse und Queer Theory. Ein Versuch der Annäherung. 29 August 2014.

Together with Elisabeth Schäfer: Conchita Wurst: Super-Weiblichkeit mit Bart. In: dieStandard.at, 11 May 2014.

Together with Elisabeth Schäfer: Frauenstürmisch sind wir … Hélène Cixous Kassiker „Das Lachen der Medusa“ ist auf Deutsch erschienen, in : Malmoe 66, Wien 2014, p. 27.

Together with Elisabeth Schäfer: Ein Parade-Beispiel – Zur Frage der Politisierung einer Bewegung. In: dieStandard.at, 28 June 2011.


CURATORIAL PROJECTS

Curator of the Exhibition: Die unendliche Analyse. Psychoanalytische Schulen nach Freud. Sonderausstellung zur Vielfältigkeit der gegenwärtigen psychoanalytischen Praxis. / Analysis Interminable. Psychoanalytical Schools of Thought after Freud. Special exhibition on the diversity of current psychoanalytic practice. Sigmund Freud Museum Vienna, Opening: 29. August 2020.